Новости

Научная статья сотрудников Управления государственной статистики Республики Абхазия была опубликована в престижном немецком журнале «World-economy»

04.08.2016
В журнале «World-economy» вышла статья начальника Управления госстатистики Абхазии, д.э.н. Абхазии Камы Гогия , заместителя начальника УГС РА Лелы Качарава, д.э.н., профессора мировой экономики Мартика Гаспаряна «Абхазия - бедность, безработица и новые рабочие места» об анализе некоторых социально-экономических проблем в Абхазии В работе рассмотрены основные проблемы статистического изучения бедности и безработицы, проанализированы доступные статистические данные, а также выведены прямые предложения по совершенствованию регулирования в этой сфере.
Комплексное рассмотрение различных подходов к изучению социально-экономических проблем позволило авторам за счет включения диалектического закона перехода количества в качество осуществить качественный теоретический и методологический скачок в определении направлений реформирования социально-экономической политики, а также ведения государственного статистического учета.

Abchasien - Armut, Arbeitslosigkeit und neue Arbeitsplätze

Mittwoch, 3. August 2016

Armut ist ein Phänomen, das in der sozialen Struktur einer jeden modernen Gesellschaft zu finden ist. Unter den in Abchasien gegebenen Bedingungen, bekommt sie jedoch eine Bedeutung, die sich von den anderen Ländern unterscheidet.


@depositphotos

Abchasien ist ein Land in dem es historisch kaum zu starken sozialen Unterschieden kam. In den letzten Jahren - den Jahren nach dem Krieg - sind die Unterschiede zwischen den Einkommen stark angestiegen, so dass es dementsprechend auch zu stärkeren sozialen Gefällen kam.

Das Fehlen von Meldestellen für Arbeitslose und löchrige Daten zu Beschäftigungszahlen führen dazu, dass der reelle Armuts- und Arbeitslosenstand nur schwer eingeschätzt werden kann. In dieser Situation gibt es in dem Land überhaupt keine Informationen über die Arbeitslosigkeit und die Arbeitslosenzahlen.

Dr. Gogia K., Head of Abkhazia Office of State Statistics

 

Armut ist ein Phänomen, das in der sozialen Struktur einer jeden modernen Gesellschaft zu finden ist. Unter den in Abchasien gegebenen Bedingungen, bekommt sie jedoch eine Bedeutung, die sich von den anderen Ländern und Regionen unterscheidet. Der Unterschied macht sich an dem Verhältnis der Armen zu den Mitmenschen bemerkbar und auch am Verhältnis der Gesellschaft gegenüber den Armen, an der Verbreitung der Armut und auch am Wohlstandsstandard der gesamten Bevölkerung. 

Probleme, die mit den schwerwiegenden Folgen des Krieges von 1992-93 zusammenhängen - Zerstörung der Infrastruktur, Isolation des abchasischen Staates, wirtschaftliche Blockade seitens der Nachbarländer - führten zu einem Wirtschaftsabfall und auch zu einem geringeren Lebensstandard der Bevölkerung. 

Bis 2012 bestand der Beschäftigungsfonds der Republik Abchasien. Zu seinen Aufgaben gehörte auch die Registrierung und Arbeitsplatzvermittlung der Arbeitslosen. Die Angaben zum Stand der Arbeitslosigkeit, die von einigen Politikern, Ökonomen, Forschern und ausländischen Journalisten in den Medien verbreitet wurden, sind mit keinerlei Daten belegt. Mehr noch, verlässliche Informationen darüber, wie es im Land um die Arbeitslosigkeit steht, gibt es überhaupt nicht. Das Staatliche Statistikamt führt lediglich Zahlen der Beschäftigten, die anhand der statistischen Daten von Arbeitnehmern erstellt wurden. Geht man nun davon aus, dass die Armut, ebenso, wie die Arbeitslosigkeit, ein soziales Phänomen ist, dann führt das Fehlen von statistischen Daten darüber dazu, dass keine Regulierungsmaßnahmen eingeleitet werden können und die Erforschung der „Armut“ erschwert wird.

Kacharava L., Deputy Head of Abkhazia Office of State Statistics 

Insgesamt, beträgt die Beschäftigtenzahl in der Republik im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung 16,7 %.

Außerhalb der Statistik bleiben Saisonarbeiter, die saisonal angestellt werden. Während der Hochsaison im Sommer, zum Beispiel, steigen die Beschäftigtenzahlen in den Bereichen Touristik und Dienstleistungen. 

Laut Statistik aus dem Jahr 2014, gehören 50% der abchasischen Einwohner zur Landbevölkerung. 

Das bedeutet, dass die Beschäftigungszahlen in Abchasien nicht die genauen Arbeitnehmerzahlen wiedergeben, was seinerseits bedeutet, dass auch die Arbeitslosenzahlen nicht korrekt bestimmt werden können. In der internationalen Statistik wird die Höhe des Lebensstandards oftmals durch die Erforschung der Mittel bestimmt, die den Haushalten zur Verfügung stehen.

 

In Abchasien, wird zur Bestimmung der Armutsgrenze der Mittelwert des Existenzminimums ermittelt. In den letzten fünf Jahren ist dabei eine Tendenz nach oben fest zu stellen - der Mittelwert wächst bislang um 105,6 %. Das Existenzminimum eines arbeitsfähigen Bürgers betrug zum 01.01.2015 - 5.069 Rubel. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert um 5,5%.

Die Höhe des Lebensstandards wird auch anhand von Konsumwerten ermittelt, die in Haushalten mit verschiedenen Ressourcen pro Mitglied und Monat erhoben werden. So betrug der Konsumwert pro Mitglied 2011 - 5.898 Rubel; 2012 - 6.792 Rubel; 2013 - 6.150 Rubel und 2014 - 6.499 Rubel. 

Dr. Prof. Gasparyan M., Vice President of the Academy of Spiritual Unity of Nations 

Auch das Durchschnittsgehalt pro Arbeiter ist in den letzten fünf Jahren angestiegen. Das Wachstumstempo betrug dabei 113,9%. Die Höhe des durchschnittlichen Gehalts eines Arbeitnehmers stieg 2014 im Vergleich zum Jahr 2010 um 166,2%.

Bei der Bekämpfung der bestehenden Probleme kann auch ein Informationstool zur Erforschung der Arbeitslosigkeit in der Republik Abchasien anlegt und verwendet werden.

 Bilder: Martik Gasparyan, @depositphotos / WE

Die Meinung des Autors kann von der Meinung der Redaktion abweichen. Die Redaktion räumt dem Autor gemäß Artikel 5 des deutschen Grundgesetzes das Recht ein, seine Meinung frei zu äußern




Возврат к списку